Substanzstarke Clientis Banken

11.06.2018


Unter 87 Schweizer Retailbanken verfügt die Clientis Spar- und Leihkasse Thayngen nach wie vor über die stärkste Substanz. Im Geschäftsjahr 2017 wies sie den höchsten Eigenfinanzierungsgrad (Anteil Eigenkapital an der Bilanzsumme) auf. Die Clientis Spar- und Leihkasse Thayngen hatte den Spitzenplatz bereits in den sechs Vorjahren belegt. Mit der Clientis Sparcassa 1816 liegt eine zweite Clientis Bank unter den «Top 6». Insgesamt konnten die 15 Banken Clientis Gruppe ihre Quote gegenüber dem Vorjahr um weitere 0,2 Prozentpunkte steigern.

Hohe Eigenmittel bedeuten für die Kunden zusätzliche Sicherheit. Für Finanzanalysten und Rating-Organisationen ist der Eigenfinanzierungsgrad eine wesentliche Kennzahl für die Stabilität einer Bank. Die Auswertung erfolgte nach der Methode des zur Hochschule Luzern gehörenden Instituts für Finanzdienstleistungen in Zug.